Aktuelle Themen

© Petra Fiedler fotolia.com
© Yvonne Global Gadgets seller - Amazon
© javier brosch - fotolia.com

Tierheim Hamburg

© Christin Lola - fotolia.com

Bewertung abgeben: 

4.285715
Average: 4.3 (7 votes)

You Tube Video: 

Seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten helfen die Mitglieder des Hamburger Tierschutzvereins, Tierleid zu mildern und Tierschutz als ethischen Grundwert unserer Gesellschaft zur größtmöglichen allgemeinen Akzeptanz zu verhelfen. Von den Anfängen des Tierschutzes in Hamburg bis zum heutigen Tierheim in der Süderstraße war es ein weiter Weg, den Sie in dem Kapitel „Geschichte“ nachvollziehen können.

Unsere Satzung ist das „Grundgesetz“ des Vereins. Da sich aber die Wirklichkeit ständig verändert und aus Fehlern Konsequenzen gezogen werden müssen, ist die Satzung kein „ehernes“ Gesetz, sondern durch Beschluss der Mitgliederversammlung immer wieder an neue Verhältnisse anzupassen. Die vorliegende Satzung soll nach dem Willen des im Mai 2008 gewählten Vorstandes grundlegend überarbeitet werden. Ein solches Projekt bedarf aber gründlicher Vorbereitung, eines umfassenden Diskussions- und Abstimmungsprozesses und kann nicht auf die Schnelle erledigt werden. Daher werden wir noch eine Weile mit der vorliegenden Satzung leben (müssen), obwohl sie in Teilen nicht befriedigend ist.

Der jetzige Vorstand hat gleichwohl – außerhalb einer Satzungsänderung – sofortige Maßnahmen ergriffen, um zu versuchen, das Vertrauen der Bürger in die Rechtschaffenheit und Ordnungsmäßigkeit der rechtsgeschäftlichen Tätigkeit des Vereins wieder zurückzugewinnen. Wir haben uns einen Verhaltenskodex auferlegt, mit dem wir die ordnungsgemäße Mittelverwendung sicherstellen und  Selbstbegünstigung, Korruption sowie fehlende Kontrolle in unserem Verein ausmerzen wollen. Der Hamburger Tierschutzverein hat mit den „10 Regeln“ einen Pakt für einen sauberen Tierschutzverein geschlossen, an dem außer den Vorständen die Rechnungsprüfer, die Tierheimleitung und der Betriebsrat beteiligt sind.

Der Verein hat heute über 4.000 Mitglieder und rund 80 Mitarbeiter im Tierheim Süderstraße. Der Betrieb des Tierheims, in dem jedes Jahr mehr als 10.000 Tiere aufgenommen werden, verschlingt jährlich rund 5 Millionen Euro. Diese Summe muss durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften Jahr für Jahr aufgebracht werden.

Deshalb bittet der Hamburger Tierschutzverein alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die sich dem Schutz der Tiere verpflichtet fühlen, um Unterstützung.  Es gilt das Motto von Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“. Die Tiere unserer Stadt sind auf Ihre Hilfe, sei es durch Mitgliedschaft, Spende oder dadurch, dass Sie den Tierschutz in Ihrem Testament bedenken, angewiesen. Bitte helfen Sie ihnen!

 

 

Unser Tierheim in der Süderstraße ist die amtliche Annahmestelle für Fundtiere in Hamburg. Alle Hamburger Behörden, die Polizei, die Feuerwehr, die Amtstierärzte und andere Institutionen arbeiten dabei eng mit uns zusammen. Auch verantwortungsbewusste Bürger bringen Tiere in Notlage direkt zu uns in die Süderstraße, jeder Bürger kann in begründeten Einzelfällen ein Fundtier aber auch in einem der Hamburger Polizeireviere abgeben. Die Polizei informiert dann sofort die erfahrenen Tierretter des HTV, die das hilfebedürftige Tier zur weiteren Versorgung, Betreuung und ggf. späteren Vermittlung ins Tierheim Süderstraße bringen.

Der Hamburger Tierschutzverein ist Mitgliedsverein im Deutschen Tierschutzbund, die Richtlinien der Tierheimordnung (Stand 01.10.2010) des Deutschen Tierschutzbundes sind für den HTV und sein Tierheim in der Süderstraße verbindlich.

Die Aufnahme, Pflege und Vermittlung von Fundtieren ist jedoch nicht die einzige Aufgabe des Hamburger Tierschutzvereins. Darüber hinaus unterhalten wir einen einzigartigen Rettungsdienst für Fundtiere und herrenlose Tiere sowie eine Tierschutzberatung.

Doch auch Sie können etwas tun. Wegschauen gilt nicht, denn Tiere in Not sind auf Ihre Hilfe angewiesen.

Seien Sie aufmerksam. Die Tiere können sich nicht allein helfen. Und wir können nur etwas unternehmen, wenn Sie uns über Notfälle und Missstände informieren.

Sollte Ihnen ein Tier in Not - ob Haus- oder Wildtier - auffallen, das Hilfe benötigt, krank oder verletzt ist, rufen Sie bitte unseren Tierrettungsdienst an, der rund um die Uhr im Einsatz ist. Sie erreichen ihn Tag und Nacht unter der Notrufnummer 040 - 22 22 77.

Nach dem Wählen der Notrufnummer werden Sie gemeinsam mit unserem Notdienst über weiteres Vorgehen beraten. Unsere Tierrettungsfahrer werden sich nach Notwendigkeit mit ihren "Struppi-Wagen" des Tieres annehmen und sich um eine notwendige tierärztliche Behandlung und die weitere Versorgung kümmern.

Wenn Sie eine Tiermisshandlung, eine tierquälerische oder nicht artgerechte Tierhaltung beobachten, unser Notfalltelefon ist unter der Nummer 040 - 22 22 77 rund um die Uhr besetzt. Zwischen 8.00 und 10.00 Uhr täglich ist auch unser Tierschutzberater unter den Telefonnummern 040 - 21 11 06 12 oder 040 - 21 11 06 25 direkt erreichbar. In dringenden Fällen wird unser Tierschutzberater von der Zentrale über Mobiltelefon informiert.

Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

Tierheim Öffnungszeiten für Besucher:

  • Montag 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Dienstag geschlossen
  • Mittwoch 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr
  • Sonntag und Feiertage 09:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 

+49 (0)40 211 106-0

Karte: 

Tierheim Hamburg
Süderstraße 399
Hamburg
Deutschland
53° 32' 44.178" N, 10° 4' 1.1604" E
DE

Stadt: 

Bundesland: 

Google Anzeige

Alles für den Hund von Amazon

Tierheime

Hundefutter - Was Sie schon immer wissen wollten

Amazon Tipps