Hundefutter vom Discounter

Hi,

wir haben 2 Hunde. Ein Rüde ist bereits 12,5 Jahre und der andere 9 Jahre. Der ältere Hund frisst unser Hundefutter vom Discounter nicht mehr. Dazu muss man sagen, dass wir nicht nur einfach nur das Hundefutter gefüttert haben, sondern auch hochwertige, hundgerechte Essensreste. Den Hunden ging es damit immer sehr gut. Wie füttere ich denn jetzt den älteren Hund? Wenn ich Futter selbst zuammenstelle, dann kriegt er doch sicher irgendwann einen Mangel?

GLG Talia

Hundefutter vom Discounter

Hi Talia,

Meiner Erfahrung nach ist nicht jedes billige Hundefutter vom Discounter gleich. Das Futter vom Edeka verträgt unserer besser als das vom Aldi. Vermutlich weil da merklich weniger Schadstoffe drin sind als bei einigen anderen Discountern. Wir haben da auch schon einiges durch.

Das Hundefutter kann man bei vielen Hunden auch nicht so einfach von heute auf Morgen umstellen. Da muss sich der Magen dran gewöhnen. Du kannst ja immer ein bisschen von dem neuen Futter dazuschütten.

Grüße Finn

Hundefutter vom Discounter

Hallo,

das Futter für den alten Hund sollte die Futter- und Nähr­stoff­mengen enthalten, die er als Senior benötigt. Ob das Futter tatsächlich auch die nötigen Nähr­stoff­mengen liefert kann man über Testberichte erfahren. Normalerweise sollte das Futter für die Hunde alles abdecken, was an Nahrung gebraucht wird. 

Der alte Hund muss mit dem Futter seine Vitamine, Proteine, Aminosäuren, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Kalium, Spuren­elemente und ungesättigten Fett­säuren aufnehmen können. Das gelingt mit dem Futter von Discountern nicht unbedingt. Jüngere Hunde können das Futter deutlich besser verwerten. Man kann einfach verschiedene Discounter durchprobieren bis man ein Futter findet, dass er besser verträgt, oder wie wir das machen die eine Mindestmenge an Discount-Futter nach Gewicht und Alter abfüllen plus diverse Zugaben, die dem Hund gut schmecken.

Liebe Grüße

Nika

 

Hundefutter vom Discounter

Hallo zusammen,

Hundefutter vom Discounter ist nicht schlechter als das vom Fleischhändler, wenn man das richtige für seinen Hund aussucht bzw. wenn es überhaupt vom Discounter angeboten wird. Da ungefähr 50% eines Schlachttieres für den menschlichen Verzehr an die Fleischverarbeitung geht bleibt viel für andere Verarbetungszwecke wie die Tierfuttermitell Industrie übrig. Hirn, Magen,und andere Innereien werden für Hundefutter verwendet.

Das Fleisch wird meist getrocknet und als Fleischmehl für Hunde Trockenfutter vermahlen. Bei Fleischmehl kann zu erheblichen Qualitätsunterschieden kommen. Günstige Fleischmehle enthalten Fleisch von verschiedenen Tierarten. Hochwertigere Fleischmehle stammen von bestimmten Tierarten.

Wenn man darauf beim Discounter für Futter mit hohem Fleischanteil achtet, dann liegt ihr schon mal ganz gut. Ältere Hunde können das Standardfutter aus dem Discounter mit hohem Getreideanteil eh nicht mehr verwerten, da braucht man dann schon ein Seniorenfutter mit viel hochwertigem Fleischanteil.

Grüße Janosch

Hundefutter vom Discounter

unser Senior mit 13 Jahren kriegt jetzt deutlich mehr Essensreste wie Nudeln oder Reis mit Felischresten und ganz wenig Gemüse. Das Hundefutter reicht ihm nicht oder er kann es nicht mehr richtig umsetzen. Selbst bei grossen Portionen hatte er nach ein paar Stunden schon wieder um Futter gefiept und gebettelt. Erst hat er mehr bekommen und dann haben wir mal anderes Futter ausprobiert. Hat alles nichts geholfen. Besser wurde es erst, als wir Essensreste dazu mischten. Richtig gut war es dann, als wir dann noch ein spezielles Senior Futter dazugaben, was er besser verwerten konnte.

GLG Nala

Hundefutter vom Discounter

Hi,

Etwas mehr Essensreste bei Senioren sind eine gute Idee. Wir haben unseren zwei Sendioren mit über 13 Jahren jetzt auch mehr Kohlenhydrate aus unseren Essensresten ins Futter gemischt und die haben beide wieder etwas zugenommen und sehen jetzt deutlich gesünder aus. Unsere haben das letzte Jahr immer weniger  von dem Discounter Futter gefressen und langsam immer mehr abgenommen. Wir haben verschiedene andere Futtersorten die letzten Monate ausprobiert. Mit Rind, mit Hühnchen oder gemischt. Nassfutter und Trockenfutter, aber nichts davon hat wirklich was gebracht.

Mit dem 30% Beimischen von Weissbrot mit Butter vom Frühstück und Fleischresten am Abend haben die zwei jetzt in den letzen 3 Monaten knapp 10% zugelegt, und wiegen statt 22Kilo jetzt 24 Kilo, Das sieht deutlich gesünder aus und sie sind jetzt auch wieder deutlich aktiver.

Grüße Alva31

Hundefutter vom Discounter

Wir hatten mit unserem Hund nur Verdauungsprobleme, wenn wir das Futter umgestellt haben. Ansonsten hat er das Discounterfutter zwar vertragen, aber dann Mangelerscheinungen gezeigt. Das Fell wurde matter, die Haut schuppte sich und er frass deutlicher öfter dann Gras beim Gassi gehen. Mein Eindruck ist, dass die meisten Futterhersteller mit ihren vollmundigen Angaben auf den Verpackungen lügen. Egal was wir vom Discounter ausprobiert haben - Unser Hund hatte immer Mangelerscheinungen.

Wir haben dann wieder umgestellt auf Futter aus unserer Küche mit Nahrungsergänzungsmitteln. Das ist zwar ein bisschen mehr Aufwand, aber wenn man mal die Dosierungen vom Mischfutter raus hat ist es einfach schön zu sehen, wenn es allen gut geht ...

LG Adele

Hundefutter vom Discounter

Hi,

Futtermittel, die ohne Zugabe von Nahrungsergänzungmitteln gefüttert werden sollten alle notwendigen Nähr­stoffe enthalten, unter anderem Linolsäure für das Fell,  Leber, Haut, Aminosäuren für Herz und Muskeln, Kalzium und Phosphor für die Knochen plus alle notwendigen Vitamine, die der Körper täglich braucht. Ein durchschnittlicher Hund mit 20kg mit wenig Bewegung über den Tag braucht ca. 1000 Kalorien am Tag. Das sollte dann auch von den Futtermitteln der Discounter geboten werden.

Das Futter sollte also tierische Eiweiße aus Organen und Muskel­fleisch enthalten, Kalzium, Phosphor und Magnesium aus den Mineralstoffen, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Kobalt, Jod und Selen aus den Spurenelementen, Linolsäure und Vitamine. Viele Discounter bieten Futter mit sehr hohem Getreide- oder Kohlenhydrateanteil an. Wenn man gutes Futter aus Muskelfleisch mit entsprechend ausreichend Anteilen an allen notwendigen bestandteilen haben will muss man sich die akktuellen Testberichte ansehen. Den Versprechungen der Verrpackungen kann man meist nicht trauen.

VG Marcent